Ulla + Martin Kaufmann

Address: Goslarsche Landstr. 54
31135 Hildesheim Germany
Phone: +495121311 12
Fax: +495121 13 08 71
Web: http://www.ulla-martin-kaufmann.de

Correspondence: Deutsch, English

Ulla
Martin
Kaufmann

...  Exhibitions

TENDENCE
International home and gift trade fair
30/06/2018 - 03/07/2018
Location Messe Frankfurt
Frankfurt/Main
Germany

INTERIOR LIFESTYLE: AMBIENTE JAPAN / HEIMTEXTIL JAPAN / HOME DESIGN JAPAN
International trade fair of consumer goods and home fashion
30/05/2018 - 01/06/2018
Location Tokyo Big Sight
Tokyo
Japan

TENDENCE
International home and gift trade fair
29/06/2019 - 02/07/2019
Location Messe Frankfurt
Frankfurt/Main
Germany

MKG-MESSE KUNST UND HANDWERK
National fair of art and craft
24/11/2017 - 03/12/2017
Location MK&G Museum fuer Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
Germany

INHORGENTA MUNICH
International fair of watches, jewellery, precious stones, pearls, silverware and their manufacturing equipment
16/02/2018 - 19/02/2018
Location Messe Muenchen
Munich
Germany

GRASSIMESSE
National fair of applied art and product design
20/10/2017 - 22/10/2017
Location Grassi Museum
Leipzig
Germany


... Business Description
Gold + Silberschmiede

... Company Profile

Als Silberschmiede haben die Kaufmanns einen langen Weg zurückgelegt, Schwerpunkt ihrer frühesten Arbeiten war Schmuck, daneben entstanden Becher und Dosen; sie schufen "romantische" blütenartige Formen mit grafisch ausdrucksvollen Steinen. Ein starker Stilwechsel erfolgte zeitgleich mit ihrer ersten Teilnahme an der Jahresmesse im Museum für Kunst und Gewerbe und mit einem Entwicklungsauftrag der Industrie. "Wir sind offen für alles, was auf uns zukommt."

Auf der Messe gehörten Ulla und Martin Kaufmann zu denen, die jedes Jahr mit neuen Modellen auftraten, die diese Messe wirklich ernst nahmen. Hier war eine Plattform, auf der sie ihre kühnen Formen zeigen konnten, wo sie ins Gespräch kamen. Bald wurde es für die Besucher eine angenehme Pflicht, nach neuen Entwürfen der Kaufmanns Ausschau zu halten. Und sie gehörten zu den wenigen, die auch Kontakte mit den Entwicklungsabteilungen der Silberwarenindustrie suchten und pflegten.

Niemand hat am Vorstoß ins Experiment so viel Spaß und Freude gehabt wie die Kaufmanns selbst. Heute werden sie bewundert und sie sehen sich überraschend an der Spitze einer neuen Bewegung der Silberschmiedekunst. Vor einigen Jahren haben sie einen namhaften Betrag gestiftet und die Gesellschaft für Goldschmiedekunst beauftragt, einen Nachwuchswettbewerb auszuschreiben. Sie hatten die schlechten Jahre mitgemacht, als man dachte, Silber sei "out", zu unpraktisch, zu teuer, zu elitär. Aber silberne Tafelgeräte sind zurückgekommen, auch gerade dank des Durchhaltens der Kaufmanns. Nun geben sie ihr Beispiel weiter an eine jüngere Generation.